2008 - Der Texas-Casanova

Schwank von Emil Stürmer

Sixtus, der junge Brauereierbe, hat den Betrieb durch riskante Investitionen an den Rand des Konkurses getrieben. Da er dem Vater die Aufregung ersparen will, sucht er Hilfe bei seinem Onkel Hein. Dieser ist vor Jahren nach Texas ausgewandert, und Sixtus hält ihn für einen Ölmillionär.
Onkel Hein erscheint zwar prompt, aber ohne Geld, dafür mit vielen Ideen, wie man es auftreiben könnte. Er versucht es bei einigen früheren reichen Freundinnen zu organisieren. Das führt zwar zu einigen überraschenden sowie komischen Begegnungen, jedoch nicht zum erhofften Kredit.
Schliesslich ist es Ferry, der Vater von Sixtus, der, obwohl er von allen als seniler Greis abgetan wird, die Lage rettet. Er hat, mit dem nötigen Weitblick versehen, einen Notgroschen zurückgelegt, so dass alles noch gut endet.
Ein herrlicher Spaß und ein Frontalangriff auf die Lachmuskeln.

Impressum | Disclaimer | Der Vorstand | Sitemap | Links | AGB