2011 - Das Dschungelbuch

Abenteuerkomödie für große und kleine Kinder von Rudyard Kipling in der Bearbeitung von Frank Pinkus

Für die Wölfe Akela und Rakscha ist dieser Tag im Dschungel kein Tag wie jeder andere: Sie finden vor ihrem Bau ein Menschenkind. Um das kleine schreiende Bündel vor dem Tiger Shere Khan und seinem schleimigen Helfer, der Hyäne Tabaqui, zu retten, nimmt Mutter Akela den kleinen Jungen in ihr Kinder-Wolfsrudel auf und erzieht ihn. Und so kommt es, dass im Dschungel der Name Mowgli einen ganz eigenen Klang bekommt. Mowgli wird ein Kind des Dschungels, der mit seinem Freund, dem dicken Bären Baloo, seine Umgebung auf seine kindlichfreche Weise unsicher macht. Da kann Panther Bagheera noch so sehr seine Vernunft einsetzen – gegen so viel Unfug kann auch er nichts ausrichten. Mowgli hat nur Flausen im Kopf und wenig Lust, die Regeln des Dschungels zu lernen, die ihm sein Überleben sichern sollen. Lieber spielt er mit dem kleinen Elefanten, dem Sohn von Colonel Hathi; oder er verfällt den hypnotisierenden Gesängen der Schlange Ka; oder er möchte wie King Louis ein Leben wie ein Affe führen. Aber aus dem Spiel wird Ernst, als Mowgli erneut auf seinen alten Feind, den Tiger Shere Khan, trifft.

Impressum | Disclaimer | Der Vorstand | Sitemap | Links | AGB