2014 - Zu früh getraut

Komödie in zwei Akten von Klaus Mitschke

David, ein junger Arzt, stellt nach seinem wilden Junggesellenabschied mit Erschrecken fest, dass er versehentlich mit dem Mädchen aus der Torte verheiratet wurde. Am Tag vor der eigentlichen Hochzeit stellt ihn dies vor ungeahnte Probleme und so ist das einzige, was er noch will, diese Ehe schnellstmöglich wieder annullieren zu lassen.

Aber seine neue Frau und deren Mutter, seine zukünftige Frau und deren Mutter, sein Vater und sein bester Freund machen es ihm nicht leicht, alles zu aller Zufriedenheit zu lösen.

Dabei lernt man in dem Stück nicht nur etwas über betrunkene Ärzte oder taube Rassehamster mit Stammbaum, sondern auch über selbständige Wandernonnen, zweieiige Halbgeschwister und über Torten.

"Zu früh getraut" ist eine turbulente Verwechslungskomödie, bei der am Ende keiner mehr weiß, wo ihm der Kopf steht. Ob Paul, der wortkarge Gottesmann, Licht ins Dunkel bringen kann?

Impressum | Disclaimer | Der Vorstand | Sitemap | Links | AGB