Lito-Palast

Der Lito - Palast im Herbst 2000

Einige Oberhausener Bürger und auch viele Auswärtige kennen den ehemaligen Lito-Palast im Herzen Sterkrades als Kino. Vielen wird der Saal auch als Licht- und Tonhalle der besonderen Art, als Diskothek "Old Daddy" ein Begriff sein. Leider steht dieses Objekt seit dem Auszug der Diskothek vor mehr als fünf Jahren leer. Bisherige Versuche, dem Lito-Palast ein neues Gesicht zu geben und ihn einer neuen Bestimmung zu übergeben, scheiterten an den immens hohen Renovierungskosten. Lange wagte sich niemand an dieses große und teure Vorhaben.

Um der großen Nachfrage nach Eintrittskarten gerecht zu werden und auch um eine eigene Spielstätte zur Verfügung zu haben, wurde in der Kleinstädter Bühne Sterkrade der Gedanke geboren, den ehemaligen Lito-Palast in einen Bürgersaal umzufunktionieren. Dieser Saal soll multifunktional nutzbar werden und nach Bedarf auch anderen Vereinen und Institutionen zur Verfügung stehen.
An dieser Stelle möchten wir Sie über den Fortschritt der Umbauarbeiten vom Beginn bis zum Ende informieren. Sollten Sie daran interessiert sein, die Kleinstädter Bühne bei diesem großen Vorhaben zu unterstützen, so können Sie dieses durch eine Fördermitgliedschaft oder eine einmalige Spende erreichen. Für Spenden erhalten Sie selbstverständlich sofort nach Eingang eine Zuwendungsbescheinigung

Zur Zeit befindet sich der Lito-Palast noch in dem Zustand, in dem die Diskothek "Old Daddy" das Gebäude verlassen hat. Teilweise wird er von örtlichen Händlern als Lagerplatz genutzt.
Viel Arbeit wartet also auf die Kleinstädter, bis sie aus dieser Ruine eine „Kleinstädter-Bühne“ gemacht haben werden. Und das alles nach Feierabend, in ihrer Freizeit und während schon wieder die Proben für eine neue Produktion laufen. Trotz des derzeit sehr desolaten Zustandes sind die Mitglieder sicher, dass die Vorstellungen ab dem Jahr 2002 in diesem Hause stattfinden werden. Wie sagt man am Theater: „Toi, Toi, Toi“.An dieser Stelle möchten wir uns auch ganz besonders für die Unterstützung durch unsere Fördermitglieder sowie durch die Stadt Oberhausen bedanken. Hier haben wir mit unseren Problemen immer ein offenes Ohr gefunden. Sie haben einen großen Anteil am gewagten Vorhaben der Kleinstädter. Nicht zuletzt danken wir unserem Publikum für die langjährige Treue, durch die die Geschichte der Kleinstädter Bühne zu einer Erfolgs-Story geworden ist. Wir hoffen, Freunde und Förderer bald im Lito-Palast wiederzusehen.

Der Lito - Palast Januar 2001

Nach einer langen und arbeitsreichen Umbauphase steht der neue Lito-Palast kurz vor der Vollendung. Noch während der wöchentlichen Proben und auch noch während der Generalprobe waren die Handwerker mit dem Um- und Ausbau beschäftigt. Selbst noch am Vormittag der Premierenvorstellung wurden die letzten Arbeiten abgeschlossen.
Aber am Abend war alles fertig und die Premiere konnte unter Beteiligung von vielen Gästen durchgeführt werden.
An dieser Stelle ein herzliches und aufrichtiges Dankeschön an alle am Umbau Beteiligten, an alle Handwerker, Sponsoren und auch an die Mitglieder der Kleinstädter-Bühne, die mit unermüdlichem Einsatz dieses Projekt zustande gebracht haben.
Ein ganz besonderes Dankeschön an Heinz Muzik, der es mit seinem "tollen Einfall" ermöglicht hat, dass die Kleinstädter seit 2001 ein neues Domizil und ein eigenes Theater haben. So würdigen wir seine Idee mit dem Schwank "Ein toller Einfall" von Carl Laufs in der Bearbeitung von M. Jindra, und hoffen, dass er auch in Zukunft noch viele "tolle Einfälle" hat.

Impressum | Disclaimer | Der Vorstand | Sitemap | Links | AGB